ARK Basel konnte im vergangenen Jahr mit etwa 8000 Blättern den gesamten zeichnerischen Nachlass sowie ein paar Dutzend Ölbilder und Fresken des bekannten Basler Künstlers > Max Kämpf (1912-1982) übernehmen. Einmal mehr verändert, ja revidiert die Auseinandersetzung mit den nachgelassenen Materialien das gängige Bild des Künstlers. Anstatt des allzu bekannten kauzigen Bohèmien, der die Stadt mit Fasnachtshelgen und sozialromantischen Indianerporträts versorgt, können in der Ausstellung ein engagiertes, ernst-düsteres Frühwerk und ein überraschendes Spätwerk entdeckt werden. Die neue Sicht auf Max Kämpf wird anhand von «Tiefenbohrungen» zu markanten Werkgruppen und biographischen Ereignissen herausgearbeitet.

 

Das Archiv ARK Basel hat sich zum Ziel gesetzt, das Kunstkulturerbe der Region Basel vor dem Vergessen zu bewahren und lebendig zu erhalten. Zu diesem Zweck werden Kernnachlässe bedeutender Künstler*innen der Region gesammelt, bewahrt und der Forschung, Vermittlung und Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Während die Hauptwerke aus den Nachlässen dementsprechend unveräusserbar sind, versucht ARK Basel aktiv, die weiteren Bestände ins Leben zurückzuholen und sinnvoll zu platzieren.

 

Insofern ist die Ausstellung «MAX KÄMPF (1912-1982): Kontexte | Subtexte» zum Teil auch eine Verkaufsausstellung – fürs Publikum eine günstige Gelegenheit, zu guter regionaler Kunst zu kommen.


Flyer-Download

Download
Flyer zur Kämpf-Ausstellung im ARK Basel
ARK_Basel_Max_Kämpf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 680.6 KB
Download
Selbstporträt Max Kämpf
kaempf_09.jpg
JPG Bild 3.5 MB
Download
Foto Tilly Chobaz-Keiser
Tilly_Portät.jpg
JPG Bild 3.5 MB
Download
Foto Tilly Chobaz-Keiser
kaempf_04.jpg
JPG Bild 5.8 MB

Presse-Fotos Download 

MAX KÄMPF

Kontexte | Subtexte


02.09.–19.09.2021

Zentrale Pratteln


Öffnungszeiten


Mi–So,  14–19 Uhr


Vernissage          02.09.2021, 18 h


Finissage 19.09.2021, 15 h


Teaser 


Adresse

ARK Basel

Zentrale Pratteln

Gallenweg 8, 4133 Pratteln

4. OG

 

Die «Zentrale Pratteln» ist vom Bahnhof Pratteln gut zu Fuss erreichbar: Verlässt man die Bahnhofsunterführung Bahnhof Nord Richtung «Zentrum Grüssen» und nimmt rechts die kleine Strasse den Gleisen entlang, steht man nach wenigen Fussminuten direkt vor dem Haupteingang der Zentrale. 


Presse-Bilder Download